Bonn 2011

Dieses Jahr war der Tri-Club Wuppertal mit insgesamt 15 Mitgliedern am Start, 9 davon in der Masterliga. Wie so oft hatten die Bonner Veranstalter auch dieses Jahr wieder das Wetter für die Veranstaltung optimiert: Nicht zu warm aber sonnig, nicht zu windig aber windig genug für frische Luft. Alles in allem nahezu perfekte Bedingungen. Nur der niedrige Wasserstand des Rheins zwingt die Schifffahrt in die Mitte des Flusses und damit die Triathleten an den Rand.

Und hier wartete die Überraschung:

Selbst in 20 - 30 m Uferentfernung nur knietiefes Wasser und so gut wie keine Strömung mehr. Schwimmen unmöglich also hurtig Richtung Flussmitte, der ein oder andere sogar gehend. Die Schwimmzeiten sehen entsprechend aus.

Egal, ab auf´s Rad, die Radstrecke ist nur am Beginn und Ende gegenüber letztem Jahr leicht modifiziert. Ansonsten die bekannte Schinderei durch das Siebengebirge. Erfreulich: keine Pannen, keine Stürze bei den Wuppertaler Athleten. Beim anschließenden Lauf über 3 Runden à 5 km entlang des Rheins wurden wir dankenswerter Weise von hunderten Zuschauern inklusive extra angereisten Vereinsmitgliedern und Ehefrauen angefeuert.

 

Bei den Ergebnissen sei an dieser Stelle auf das hervorragende Abschneiden von:

Wolfgang Scheel, 1er seiner AK

Rolf Werg, 3er seiner AK hingewiesen.

 

Und auch der Rest der Truppe hat richtig was rausgehauen, siehe unten.

 

Gruß Christoph

 

 

Mannschaften Masters:


Platz 7: Wuppertal I

Grimoni Dietmar, Werg Rolf, Decker Hans-Joachim

 

Wuppertal II: Platz 12

Bitzer Axel Scheel Wolfgang Deppe Matthias

 

Wuppertal III: Platz 22

Honermann Alfred, Hakenberg Christoph, Spielberger Reinhold

 

 

Axel Sticher ist inkognito gestartet und deshalb nicht in der Liste unten aufgeführt. 





Platz AK Name AK Schwimm Rad Lauf Gesamt
289 60 Bitzer, Axel M45 00:39:39 (472) 01:51:55 (227) 01:12:55 (394) 3:50:16
295 63 Decker, Hajo M45 00:41:29 (650) 01:51:22 (212) 01:10:50 (331) 3:50:30
329 32 Deppe, Matthias M50 00:36:04 (102) 02:01:42 (520) 01:10:01 (298) 3:53:13
221 19 Grimoni, Dietmar M50 00:35:23 (72) 01:54:14 (289) 01:10:21 (315) 3:45:28
517 131 Hakenberg, Christoph M45 00:41:36 (661) 01:57:43 (392) 01:20:44 (623) 4:06:58
680 178 Hens, Andreas M40 00:40:51 (599) 02:10:48 (706) 01:23:44 (679) 4:22:44
402 4 Honermann, Alfred M60 00:37:55 (293) 01:58:37 (425) 01:14:53 (448) 3:58:52
456 110 Köhler,
Axel
M40 00:40:02 (518) 01:59:06 (434) 01:15:46 (477) 4:02:02
322 2 Scheel, Wolfgang M60 00:36:48 (162) 02:01:54 (522) 01:07:12 (220) 3:52:27
693 8 Spielberger, Reinhold M60 00:43:06 (751) 02:11:42 (726) 01:20:01 (606) 4:24:07
235 3 Werg,
Rolf
M55 00:43:03 (746) 01:52:07 (233) 01:05:08 (158) 3:46:47
579 141 Kiepas, Szymon M40 00:40:31 (562) 01:58:26 (420) 01:20:40 (621) 4:11:37
103 23 Weber,
Lars
M40 00:38:14 (329) 01:48:23 (133) 01:02:08 (84) 3:34:11
594 66 Lemke, Gordon M30 00:44:09 (804) 01:56:38 (356) 01:25:57 (713) 4:13:03
63 7 Schäfer, Kristin W35 00:40:07 (46) 02:08:01 (53) 01:28:10 (81) 4:23:28

Funktionsgymnastik startet am 09.10.2019 in das Winterhalbjahr

Am 09.10.2019 um 18:15 Uhr beginnen wir wieder mit unserer wöchentlichen Gymnastik in den Räumlichkeiten der Schwimmoper. Wie in all den Jahren zuvor, treffen wir uns bis 18:10 Uhr im Foyer der Schwimmoper und gehen dann geschlossen ins Bad.

Wir freuen uns über rege Teilnahme !